OS 4 - Beschichtung

Beschichtung mit erhöhter Dichtheit für nicht begeh- und befahrbare Flächen

Das Oberflächenschutzsystem OS 4 dient dem Schutz und der farblichen Gestaltung von Betontragwerken (Beton und Stahlbeton) bei rissfreiem Untergrund. Der Aufbau beinhaltet eine Kratz- und Ausgleichsspachtelung sowie ggf. Grundierung/ Hydrophobierung und anschließendem Anstrich als Oberflächenschutzschicht. Das Eindringen von Wasser und Schadstoffen wie Kohlendioxid wird stark reduziert.

Beispiel: Zwölf Apostel-Kirche in Augsburg-Hochzoll

Der in Sichtbeton hergestellte Kirchturm (Höhe 45 m) der katholischen Pfarrgemeine „Zu den Heiligen Zwölf Aposteln“ wurde 1964 nach dem Entwurf von Prof. Dr. Clemens Holzmeister aus Wien gebaut. Der Kirchturm wies nach über 40 Jahren eine Vielzahl von Betonabplatzungen auf. Infolge der fortgeschrittenen Karbonatisierung der Betonüberdeckung ging der Korrosionsschutz der Bewehrung im Laufe der Zeit stellenweise verloren. Da die Umsetzung von Eisen zu Rost mit einer 2,5-fachen Volumenzunahme verbunden ist, kam es insbesondere an den Kanten des Turmes zur Absprengung der Betonüberdeckung.


Zum Entfernen sämtlicher Beläge infolge Algen- und Moosbildung wurde der Kirchturm vollflächig mit Höchstdruckwasserstrahl-Technik abgestrahlt. Nach der Instandsetzung wurde zur Reduzierung des Eindringens von Wasser und Kohlendioxid (Erhöhung der Lebensdauer) ein Oberflächenschutzsystem OS 4 vollflächig aufgetragen. Zur Erhaltung der ursprünglichen Struktur wurde der Feinspachtel vollflächig aufgebracht und in Brettrichtung abgezogen. Anschließend wurde die OS 4-Beschichtung in der Farbe „Betongrau“ aufgetragen.

Sie haben Fragen an die Spezialisten der Hydro-Tech GmbH?

REFERENZEN

Unsere aktuellen Arbeiten im Bereich der Betonsanierung. Parkhaussanierung und dem Höchstdruckwasserstrahlen